Auf einem der drei "Hügel" der Stadt Stromberg befindet sich heute der Stadtteil Schindeldorf. Erstmalig erwähnt wird die Wüstung auf dem Schindelberg in einer Urkunde von 1331. Mehrere urkundliche Erwähnungen in der Zeit bis 1773 lassen unter anderem auf eine Kirche aus dem 4. oder 5. Jahrhundert schließen, von der heute nur noch wenige Überreste zu sehen sind. Die Erschließung des heutigen Stadtteils Schindeldorf begann Mitte der 70er Jahre. Ziel der Planung war es, ein Erholungsgebiet zu schaffen, das ruhiges Wohnen in der Natur wie auch die Nutzung von Freizeiteinrichtungen ermöglicht. Heute ist der Stadtteil Schindeldorf Luftkurort und bietet mit einer großen Auswahl an Appartements, Ferienwohnungen, Ferienhäusern bis zu einem 4 Sterne Superior Hotel für jeden Anspruch die richtige Unterkunft. Im Freizeitbereich sind vor allem der 18 Loch Golfplatz sowie viele interessante Kilometer an Wanderwegen hervorzuheben.